Elektrotherapie – ET / Ultraschall – UT  

Elektrotherapie bedeutet Verabreichung von Strom zu therapeutischen Zwecken. Hierbei wird zwischen Gleichstrom, Nieder-, Mittel- und Hochfrequenzströmen unterschieden. Jede dieser Stromformen hat sein eigenes therapeutisches Anwendungsgebiet. Hierbei kann von einer Durchblutungsförderung über Stoffwechselanregung bis hin zu Muskelstimulation und Lähmungsbehandlung alles therapiert werden. Diese Form der Therapie wird meist bei Schmerzzuständen des Bewegungsapparates, Durchblutungsstörungen des Gewebes, Erkrankungen des peripheren Nervensystems, Lähmungen und Muskelschmerz-Syndromen eingesetzt.  

Ultraschall zählt ebenfalls zu diesem Teilgebiet der physikalischen Therapie und kann mit der Elektrotherapie gekoppelt werden. Ultraschalltherapie war zunächst nur ein diagnostisches, bildgebendes Verfahren in der Medizin. Als man jedoch ebenfalls dem in der Tiefe erzeugten Wärmereiz positive therapeutische Eigenschaften zusprach, wurde sie in die Physiotherapie integriert.  

Nach oben