Kältetherapie – KT

Diese Therapie kommt meist bei Erkrankungen des Rheumatischen Formenkreises, aber auch bei Schwellungen des Gewebes nach einem akuten Trauma im Sport (Kontusion/Distorsion) zum Einsatz.  

Durch die Einbringung von Kälte, in Form von Eis, kommt es zu einer Vasokonstriktion – also einer Verengung der Gefäße und somit zu verminderter Stoffwechseltätigkeit im betroffenen Bereich. Der Körper bekommt also gar nicht die Chance eine ausgeprägte Schwellung zu entwickeln. Außerdem wirkt die Kälte “betäubend” auf die Schmerzrezeptoren und hat damit eine schmerzlindernde Funktion.  

Nach oben